Sportlerehrung

Die Sportlerehrung des Sportkreis Pforzheim Enzkreis e.V. wird zusammen mit der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis durchgeführt. Die Vereine und Verbände des BSB Nord, des Sportkreis Pforzheim Enzkreis, der Stadt und des Enzkreises reichen die Anträge für ihre erfolgreichen Mitglieder direkt beim Sportkreis Pforzheim Enzkreis ein. Vereine, die nicht dem Badischen Sportbund Nord, Kreis Pforzheim Enzkreis angehören, jedoch im Enzkreis ansässig sind, können Ihre Sportler ebenfalls über den Sportkreis Pforzheim Enzkreis e.V. einreichen. 

Sportliche Ehrungen

Die Anzahl der am Wettkampf Beteiligten soll mindestens acht (Mannschaften sechs) sein. Der Nachweis der Leistung ist durch Urkunde, Protokoll oder Siegerliste zu belegen. Diese Dokumente hat der Antragsteller vorzulegen. Bestätigte Bestzeiten und Rekorde werden ohne Mindestteilnehmerzahl gewertet.Anerkannt werden die ersten drei Plätze bei offiziellen Deutschen Meisterschaften und offiziellen Pokalen auf nationaler und internationaler Ebene.

Die Teilnahme an Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Deutsche, Europa-, Welt- und Olympiarekorde. Besondere sportliche Leistungen, die nicht in die oben genannten Kategorien fallen, können als „Ehrung für besondere Leistungen“ des Sportkreises Pforzheim Enzkreis vergeben werden.

Der Ehrungsausschuss behält sich vor, über begründete Ausnahmen bzgl. der aufgeführten Richtlinien entscheiden zu dürfen.

Ansprechpartner

Katharina Rambow

Geschäftsführerin

Durlacher Straße 22
75172 Pforzheim

07231/33500

Sonja Eitel

Vorsitzende Ehrungsausausschuss

07231/33500

Verschiebung der Sportlerehrung in das Jahr 2022

Die geplante Sportlerehrung im März 2021 wird verschoben. Nur vereinzelt konnten Meisterschaften im ersten Quartal 2020 stattfinden. Die wenigen Erfolge der Sportlerinnen und Sportler, die -gemäß den Ehrungsrichtlinien- für eine Ehrung in 2021 vorgesehen wären, werden für die Sportlerehrung 2022 aufgenommen.