Menschen mit und ohne Behinderung absolvieren gemeinsam das Sportabzeichen

Sechs neue konnte sie in diesem Jahr für dieses Unterfangen gewinnen. Gemeinsam mit fünfzehn weiteren Sportlern der Lebenshilfe, die bereits in den Vorjahren erfolgreich waren, stellten sie ihr Können in den vier Bereichen Ausdauer, Sprint, Ballwerfen und Koordination unter Beweis. Zu ihnen gesellten sich noch zwei haupt-amtliche Mitarbeiter der Lebenshilfe sowie fünf Sportler der Wild Dogs. Und das nicht ohne Grund, denn die Wild Dogs, das American Football-Team aus der Goldstadt, hatte vor drei Jahren den Anstoß zu diesem Sporterlebnis gegeben. Damals gab es den ersten gemeinsamen Termin für die Ab-nahme des Sportabzeichens. Und auch heute war die Freude am Ende des Tages groß: Alle Teilnehmer haben die sportlichen Herausforderungen gemeistert und erhielten von Iris Steffen-Baur, Sportabzei-chen-Beauftragte beim Sportkreis Pforzheim Enzkreis, die begehrten Urkunden und Anstecknadeln.

Alle weiteren Informationen rund um  das Sportabzeichen finden Sie hier.