Kevin Tepe ist neuer Vorsitzender der Sportkreisjugend

Die Sportkreisjugend hat einen neuen Vorsitzenden. Auf einer Online-Sitzung wurde Kevin Tepe einstimmig an die Spitze der Jugendorganisation des Sportkreises Pforzheim Enzkreis gewählt. Tepe stammt aus Kieselbronn und ist in der Region ein ebenso bekannter wie erfolgreicher Leichtathlet. Der 21-Jährige Mittelstreckler ist derzeit für den Verein Gazelle Pforzheim/Königsbach aktiv. Der angehende Fachlehrer soll die verwaiste Jugendarbeit im Sportkreis wieder aufbauen.

Bei ihrer Begrüßung wies die scheidende Sportkreis-Vorsitzende Gudrun Augenstein darauf hin, dass die Sportkreisjugend in den vergangenen Jahren nicht aktiv gewesen sei und die Geschäftsstelle des Sportkreises Pforzheim Enzkreis daher seit 2021 den Wiederaufbau der Jugend-Organisation übernommen habe. Lobende Worte dafür gab es von Magnus Müller, dem Vorsitzenden der Badischen Sportjugend (BSJ), der an der Online-Sitzung teilnahm und später auch als Wahlleiter fungierte. Müller freute sich sehr über die Bereitschaft von Kevin Tepe, den Vorsitz zu übernehmen. Er stellte fest, dass sich die Sportkreisjugend Pforzheim seit 2021 positiv entwickelt habe und gab der Hoffnung Ausdruck, dass diese Entwicklung weitergehen möge.

Folgende Projekte wurden seit dem Neustart eingeleitet: Als Fortbildungsmaßnahme fand am 19. Juli 2021 eine Online-Kurzschulung zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“ statt. Referentin war Luise Fleisch von der BSJ. Ferner gab es das Projekt „Pforzheimer Kids auf Schwimmkurs“: Dieses Projekt wurde vom Sportkreis in die Sportkreisjugend übernommen. Dabei fanden in den Sommerferien 2021 sechs Wochen lang zwölf einwöchige Wassergewöhnungskurse für Kinder statt. Pro Kurs konnten sieben Kinder teilnehmen - insgesamt also 84 Kinder. Durch die Corona-Pandemie und die momentane Bädersituation in Pforzheim war der Andrang sehr hoch, sodass leider nicht alle Kinder in den Kurs aufgenommen werden konnten.

Schließlich gab es in den Herbstferien 2021 eine Feriensportbetreuung für Kinder im Grundschulalter in der Fritz-Erler-Schule in Pforzheim. Die Sportkreisjugend gestaltete das Rahmenprogramm, die beteiligten Vereine boten einen sportartspezifischen Workshop an.

Die Kasse der Sportkreisjugend Pforzheim war von Jörg Hasenauer und Gerald Kny geprüft worden. Da es in den vergangenen Jahren keine Aktivitäten gegeben hatte, waren die Zahlen auf dem Konto unverändert. Jörg Hasenauer und Gerald Kny  wurden erneut und einstimmig zu Kassenprüfern gewählt.

Unter Sonstiges wurde schließlich noch beschlossen, dass es in naher Zukunft einen Grillabend für die Jugend der Vereine als sogenanntes Vernetzungstreffen geben solle. mm