Neue CoronaVO ab dem 12.01.2022

Gerne möchten wir Sie über folgende aktuelle Änderungen informieren:

  • In Innenbereichen in denen gemäß Verordnungen Maskenpflicht vorgesehen ist müssen Personen ab 18 Jahren eine FFP 2 oder vergleichbare Maske tragen (bspw. KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken). Dies betrifft daher nun insbesondere die städtischen Sporthallen sowie Innenräume auf Sportanlagen.
  • Weiterhin gilt die Privilegierung von nicht-immunisierten Schülerinnen und Schülern bis einschließlich 17 Jahren bei der Teilnahme an 3G-, 2G- oder 2G-Plus-Angeboten. Dieser Personenkreis erhält grundsätzlich durch Vorlage eines Antigentestnachweis Zutritt zur Teilnahme an entsprechenden Angeboten. Für Schülerinnen und Schüler greift zusätzlich das Privileg, dass der Schülerausweis (und damit die nachgewiesene Teilnahme an der Schultestung) den Antigentestnachweis ersetzt.
  • Nicht-immunisierte Jugendliche unter 18 Jahren, die nicht mehr zur Schule gehen, benötigen einen negativen Testnachweis.

 

Ausnahmen von der Testpflicht bei 2G + bestehen für:

  • Genesene/geimpfte Personen, die ihre Auffrischimpfung („Booster“) erhalten haben.
  • Vollständig geimpfte Personen oder Genesene mit einer nachfolgenden Impfung (letzte erforderliche Einzelimpfung liegt min. 14 Tage und max. 3 Monate zurück, PCR Testnachweis bei Genesenen liegt maximal 3 Monate zurück).
  • Kinder bis einschließlich 7 Jahre, die noch nicht eingeschult sind.
  • Personen, für die es keine Empfehlung für eine Auffrischimpfung der STIKO gibt. Also bspw. vollständig geimpfte Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel.

Die aktuelle Corna-Verordnung finden Sie hier.